Östliches Mittelmeer

> Details zu den einzelnen Törns finden Sie im neuen Katalog oder auf der homepage von Star Clippers

 

Griechische Fischer bringen in der Dämmerung ihre Fänge an Land. Ihre zerfurchten Gesichter zeigen die Spuren harter Arbeitstage auf See, und sie mühen sich unter der Sonne wie schon vor Urzeiten ihre Vorfahren.

An Land bummeln Star Clippers Gäste unbeschwert durch enge Gassen zu einer winzigen Taverne, in der die Klänge einer Bouzouki und ein Glas Ouzo die perfekte Begleitung zum Ausklang des Abends sind. Über Jahrhunderte waren die Inseln des östlichen Mittelmeerraums die Landungsplätze von Invasoren aus weit entfernten Gefilden. Sie kamen aus dem alten Phoenizien, aus Persien, vom Peloponnes, dem Römischen Imperium und aus Konstantinopel.

Dann folgten europäische Kreuzritter, Genoveser Seefahrer, venezianische Kaufleute und die Turban tragenden türkischen Soldaten des Osmanischen Reiches. Ewig blieben allein ihre steinernen Ruinen, geisterhafte Schatten voller Mythen und Mysterien.

Heute ist die sonnengesprenkelte See, die von Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien und der Dalmatinischen Küste umrahmt wird, ein einladender Tummelplatz auf der Suche nach Unterhaltung und  Vergnügen. Entdecken Sie gemeinsam mit uns ein paradiesisches Segelrevier mit vergessenen Inseln, deren strahlend weiße  Sandstrände Sonnenanbeter locken, und auf deren festungsgleichen Felsformationen uralte Klöster an mächtigen Klippen hängen.

Oder betreten Sie die Schlachtfelder von Troja und Gallipoli, wo sich einst gewaltige Armeen Mann gegen Mann gegenüber standen. Treten Sie durch die mächtigen Eisenpforten des mittelalterlichen Kastros, das von heidnischen Riten und ritterlichen Ritualen zeugt. Atmen Sie den Duft von Mandelblüten und Zitronen, wo einst Hippokrates seine Heilkünste lehrte. Dodekanes, Kykladen, Sporaden, Dardanellen - Inseln, deren Namen uns auf der Zunge zergehen.